Neues Patrouillenboot des Katastrophenschutzes auf der Donau

Patroullie auf der Donau / Foto: Szőke Péter, BM OKF

Das Katastrophenmanagement in Ungarn hat Zuwachs bekommen. Dies feierte man gestern auf der Donau. Am 30. April wurde das Spezialpatrouillenschiff Firebird eingeweiht. Das Schiff soll zur Kontrolle des Transports gefährlicher Güter auf dem Wasser eingesetzt werden. Das Schiff wird zukünftig auf der Donau den Dienst absolvieren. Die Gesamtinvestition wurde aus dem Zuschuss der Europäischen Union in Höhe von 1 Mrd. HUF realisiert

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here