Die Automobilindustrie gibt Gas in Ungarn! Neben Audi und Mercedes investiert nun auch BMW große Summen in den Bau eines Werkes in Ungarn und zwar in Debrecen. Rund 1 Milliarde Euro kostet das geplante Projekt und bereits im nächsten Jahr wird mit dem Bau begonnen.

150.000 Autos mit Verbrenner-, Elektro- und Hybridantrieben sollen hier jährlich mit 1.000 Mitarbeitern produziert werden.

Für Debrecen habe man sich entschieden da die Region eine gute Infrastruktur besitzt, eine gute Nähe zu Lieferanten Netzwerken hat und es qualifizierte Arbeitskräfte gibt.

Ein Aufschwung für die Puszta-Hauptstadt im Osten Ungarns. Auch der Flughafen erlebt derzeit schon einen Aufschwung nachdem Lufthansa regelmässig anfliegt und Wizzair mehrere Flugzeuge dort stationiert hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here