Neue und strengere Regeln bei Verlängerung ungarischer Führerscheine

Ungarn hat die Regeln für die Verlängerung der Befristung von Führerscheinen mit dem neuen Jahr verschärft. Betroffen sind davon auch die Ausländer, die ihren alleinigen Wohnsitz in Ungarn haben und deshalb ihren Führerschein zwingend in einen ungarischen umtauschen müssen, wie wir im letzten Frühsommer berichteten (https://www.ungarn-tv.com/ungarischer-fuehrerscheinwahnsinn-teil-iv-da-ist-das-ding-7724.html).

Die Diskussion ist auch in Deutschland bekannt: sollten für Senioren im Hinblick auf ihr Alter in Sachen Fahrerlaubnis besondere Regelungen gelten? Dagegen wird oft argumentiert, dass es vor allem junge, männliche Fahrer sind, die die Unfallzahlen nach oben treiben.
Der ungarische Gesetzgeber hat sich jetzt von dieser zahlenmäßigen Abwägung losgesagt. Ziel der neuen Regelung ist es, „altersbedingte“ Unfälle überhaupt zu vermeiden. Das ist gut nachvollziehbar, schließlich ist jeder Unfall einer zu viel.

Das neue Gesetz sieht vor, dass über 60jährige ihren Führerschein nicht mehr bis zu zehn, sondern lediglich für weitere drei Jahre verlängert bekommen. Nach dem 70. Geburtstag muss man dann sogar alle zwei Jahre zum Arzt.
Zudem wurden auch die Vorschriften für die ärztliche Kontrolle insoweit verschärft, dass es bei chronischen Krankheiten nicht mehr ausreichend ist, sich von seinem Hausarzt zu untersuchen lassen. Vielmehr ist nunmehr eine fachärztliche Untersuchung vorgeschrieben. Bei Erkrankungen des Nervensystems, bei Diabetes oder Herzproblemen muss man deshalb mit einrechnen, dass das Einholen der Laborergebnisse und Diagnosen eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt.

Die Kosten für diese zusätzlichen Untersuchungen sind vom Antragsteller zu tragen. Die Kosten der Untersuchung beim Hausarzt selber ist vom Alter abhängig: bis 50 Jahre zahlt man 7.200 Forint, bis 60 dann 4.800 Forint, bis 70 schließlich 2.500 Forint und danach nur noch 1.700 Forint. Die Ausstellung des Führerscheins in der Behörde schlägt mit weiteren 4.000 Forint zu Buche, nach dem Erreichen des Rentenalters sind es noch 1.500 Forint.

Ungarn-TV-Hinweis: bereits früher wurden die Regeln bei der Verlängerung dahingehend verändert, dass der Verlängerungszeitraum – unabhängig von der tatsächlichen Antragstellung – ab dem letzten Geburtstag gerechnet wird. Gehen Sie also, sofern möglich, kurz nach Ihrem Ehrentag aufs Amt.

1 Kommentar

  1. Hallo Sven,
    Ich muss meinen Ungarischen Führerschein auf meinem Geburtstag nächste Monat April wieder verlängern. Dann werde ich 68 Jahre alt sein.
    Ich habe April 2019 eine Medizinische
    Untersuchung in Ungarn bekommen. Kannst du mir sagen bis wie lange die letzte Medizinische Untersuchung gültig ist ?
    Brauche ich bei der Verlängerung in April neue Untersuchung ?

    Danke im Voraus für deine Reaktion!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here