Mückenalarm am Balaton?

© Henrik Larsson - Fotolia.com
© Henrik Larsson - Fotolia.com
© Henrik Larsson - Fotolia.com
© Henrik Larsson – Fotolia.com

Durch das feucht warme Klima haben sich in den letzten Wochen wohl enorme Mückendimensionen am Balaton See entwickelt. ersten Untersuchungen zufolge waren die Stiche pro Person pro Stunde derart hoch, daß man sich entschied zur Chemiekeule zu greifen.

Nun wurde auf rund 56 Ha. Fläche Chemiekalien gegen die Stechinsekten ausgebracht. Rund eine Woche nach der Chemiebehandlung sind derste Erfolge sichtbar. Demnach sei die Stichrate pro person pro Stunde drastisch gesunken. Ob ein weiteres mal die Region mit Chemie behandelt wird hängt von den weiteren untersuchungen ab, wieviele Mücken sich wie schnell wieder ansiedeln.

Für die Anwohner und die Urlauber möchte man einen möglichst „stechfreien“ Sommer realisieren.

Die Kosten für den Chemieeinsatz liegen bei ca. 100 Mio Forinth und werden vom Tourismusverband sowie von den einzelnen Regionen und Gemeinden getragen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here