Mehr Pilotinnen ins Cockpit

Frauen Power an Bord: Diese Crew von Wizz Air ist voll in weiblicher Hand. Im Cockpit First Officer Iren Cserto (4.v.l.) und Captain Gabriella Gombkoto (3.v.r.); in der Kabine (v.l.) Thyra Pinter, Leila Skuczi, Eszter Simon, Fanny Terebessy und Dorka Endrei. Bild: WizzAir

Weltfrauentag: Wizz Air engagiert sich für Chancengleichheit

Wizz Air, die am schnellsten wachsende Airline Europas, erneuert zum heutigen Weltfrauentag und zur beginnenden Woman Of Aviation Week ihr Engagement für mehr Geschlechtervielfalt in der Luftfahrtindustrie. Die Airline unterstreicht ihre Zusage, mehr Pilotinnen und Frauen in Führungsposition zu beschäftigen.

Gerade mal 5,1 Prozent aller Piloten weltweit, so ergaben jüngste Erhebungen, sind Frauen. Um diese Quote zu steigern und Bewerberinnen den Weg in bisher männlich dominierte Berufe zu ebnen, hat Wizz Air ein eigenes Programm aufgelegt. Unter dem Titel „Cabin Crew to Flight Deck“ können Flugbegleiterinnen ins Cockpit wechseln. Nach einem 40-monatigen Ausbildungsprogramm und mit umfassender Unterstützung durch die Airline haben sie die Möglichkeit, als Pilotinnen in einer der jüngsten und wirtschaftlichsten Flotte der Branche zu fliegen. „Weil Frauen eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft spielen und wir wissen, dass eine vielfältige Belegschaft uns besser macht, feiern wir bei Wizz Air Frauen nicht nur heute, sondern jeden Tag“, erklärt Marion Geoffroy, Chief Corporate Officer bei Wizz Air. Man wolle der nächsten Generation von Frauen die Gelegenheit geben, bei Wizz Air Karriere zu machen – ob im Kabinenpersonal oder als Pilotin, als Flugingenieurin, Bodenmechanikerin oder Büroangestellte. „Wir erneuern unser Versprechen, die Gleichstellung der Frauen in dieser Branche voranzutreiben, so dass sie in der Luftfahrtindustrie Realität wird.“

Wizz Air unterstützt auch die Women Of Aviation Week, die heuer vom 8. bis 14. März stattfindet und sich seit 2010 alljährlich für Chancengleichheit in der Luftfahrt einsetzt. Das Versprechen der Airline beinhaltet zudem die Absicht, in Vorständen und Führungspositionen mehr Frauen zu berücksichtigen.

Wizz Air fliegt in Deutschland ab Köln, Dortmund, Frankfurt Hahn, Hamburg, Memmingen, Nürnberg, Friedrichshafen, Karlsruhe/Baden-Baden, Berlin, Hannover und Bremen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here