Lange Warteschlangen am ersten Tag der Impfaktions-Woche

Der erste Tag der Impfaktions-Woche vor der Impfstelle im Krankenhaus Győr / Bild: MTI/Krizsán Csaba

Die Regierung kündete vom 22. bis 28. November, also Montag bis Sonntag eine sogenannte Impfaktions-Woche an, wo man sich an 101 Impfstellen im ganzen Land ohne Registrierung impfen lassen kann. Alle fünf Impfstoffe sind erhältlich und man kann die erste, zweite, oder die dritte Boosterimpfung bekommen.

Bild: MTI/Kovács Attila

Schon am ersten Tag der Aktionswoche waren überall lange Warteschlangen vor den Impfstellen, vor allem in den Großstädten. Am Montag haben sich fast 131.000 Menschen impfen lassen! Erstaunlich ist, wie viele bereits am ersten Tag der ‚Impfwoche‘ die erste Impfung bekommen haben. Während die gewöhnlichen Erstimpfungszahlen täglich zwischen 3.000 und 6.000 liegen, wurden am 22. November 18.548 von der ersten Dosis verabreicht!

Die Zahlen für die dritte Dosis waren bisher auch ganz hoch, täglich wurden zwischen 20.000 und 50.000 Menschen damit geimpft, aber jetzt wurden an einem Tag erstaunliche 105.000 Dosen verabreicht.

Die Coronavirus-Statistiken in Ungarn am 23.11.2021:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here