Eine persönliche Idee findet ihren Platz: Die Virtuelle Kaffeetasse – So könnt ihr unterstützen

In Zeiten dieser extrem starken Wirtschaftskrise wird es auch für die Medienunternehmen immer schwieriger. Werbekunden springen ab, Werbebudgets werden gekündigt. Dies macht das Überleben von Redaktionen und gerade auch freien Medien derzeit immer schwieriger. Die freie Berichterstattung ist in Krisenzeiten jedoch umso wichtiger! Staatliche Medien werden weiter finanziert und können derzeit ohne Sorgen weiterarbeiten. Die Situation spitzt sich durch die Grenzschliessung nun noch einmal zu.

Die Virtuelle Kaffeetasse ist eine Idee und ein Produkt von Sven Klawunder (Reisereporter) und wird unter anderem durch Ungarn-TV veröffentlicht und ausgestrahlt.

Ein journalistisches ganz neuartiges Produkt von Klawunder der dieses Projekt persönlich ins Leben gerufen hat. Telefonate mit wichtigen Quellen, Aufbau weiterer unabhängiger Quellen, Recherchen vor Ort, direkt vor Ort des Geschehens (Grenzinfos) und vieles mehr, täglich werden mittlerweile hunderte von emails der Zuschauer beantwortet.

All dies kostet natürlich auch einiges a) an Engagement und b) an finanziellen Mitteln. Auch eine Virtuelle Kaffeetasse bedarf einiges an Vorbereitung und Recherche, denn der große Anspruch ist, Infos aus erster Hand und vor allem geprüft. Dieser Anspruch ist besonders kostenintensiv und ist zeitaufwendig.

Zahlreiche Medien fahren bereits seit der ersten Welle auch Crowdfunding und Spendenprojekte um durch die Hilfe ihrer Leser und Zuschauer weiterarbeiten und weiter existieren zu können. Auch viele Youtuber leben von den Zuwendungen ihrer Fans und Zuschauer. Nun ist es auch für die Virtuelle Kaffeetasse noch einmal Zeit um Hilfe zu bitten, denn wir möchten unsere Arbeit weiterleisten und täglich onAir bleiben um wie gewohnt oder aber auch jetzt noch mehr zu informieren. Denn unabhängige Informationen und News werden Tag für Tag wichtiger und wertvoller um entsprechende Lagen und Situationen korrekt einzuschätzen. Wir möchten unseren Zuschauern Planungssicherheit geben, aktuelle, unabhängige Infos und vor allem den gewohnten Infotainment Charakter, denn neben den aktuellen News und Infos ist auch die Stimmung, die Unterhaltung und die emotionale Unterstützung und Zusammenhalt in schwierigen Zeiten ein großes Gut unseres Infoatainment-Charakters.

Also, bitte helft uns um weiter zu existieren. Wir möchten unsere Arbeit gemeinsam mit unseren Zuschauern stärken und frei nach dem Motto: „Gemeinsam schaffen wir das, gemeinsam sind wir stark“ können wir auch weiterhin einiges bewegen. Daher unsere Crowdfunding und Spendenaktion: Wenn jeder einen kleinen Beitrag leisten kann, unterstützt ihr damit einen Teil unserer Arbeit, die auch weiterhin unabhängig und regelmässig stattfinden soll. Die Möglichkeit: So einfach wie möglich hier über unseren sicheren Spendenbutton über Paypal.

Ab sofort hat der Zuschauer bei jeder Kaffeetassensendung die Möglichkeit unterhalb des Players eine Spende für die aktuelle Sendung zu hinterlassen. Gefällt Euch unsere Arbeit, dann könnt ihr so wie hier unter diesem Artikel Eure Anerkennung hinterlassen. Die Höhe des Betrages kann jeder selbst bestimmen. (Angefangen von 1 Euro – …) Wer nicht in der Lage ist etwas zu spenden, für den sind wir trotzdem da 🙂

Sven Klawunder: „Ich bedanke mich an dieser Stelle für die große Resonanz, die man uns mittlerweile widmet und auch für die vielen persönlichen Worte die immer wieder bei uns ankommen. Wir machen unsere Arbeit mit Leidenschaft und sind happy über den Zuspruch unserer Zuschauer. Wir hoffen, daß wir mit Eurer Hilfe noch viele weitere Kaffeetassen Kaffee miteinander trinken können und weitere informative Formate gemeinsam mit euch entwickeln können. BITTE helft uns dabei! – Euer Sven Klawunder, Kaffeetassenmann“

Mit großem Dank, Sven Klawunder und das ganze Team !

Im nachfolgenden Spendenbutton kann ein beliebiger Spendenbetrag über Paypal eingezahlt werden.

HIER ÜBER PAYPAL SPENDEN

Oder: Sven Klawunder Commerzbank Gummersbach IBAN: DE70 3844 0016 0796 4000 00 BIC: COBADEFF

1 Kommentar

  1. Danke für die vielen Infos und die Berichterstattung. Im Moment pendle ich zwischen Ungarn und Deutschland (leider nicht im 30 km Umkreis) und bin besonders auf verlässliche Informationen zu Grenzregelungen angewiesen. Aber auch der andere, Infotainment Inhalt, gefällt mir sehr gut. Gerne unterstütze ich euch. Ich hatte mich schon gefragt, wie das Angebot finanziert wird. Leider habe ich kein PayPal, wie kann ich anders spenden?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here