Grippesaison in Ungarn hat begonnen

Museums Apotheke Györ - Foto: Flying Media Hungary (SK)

Mit dem Oktober hat auch in Ungarn die Grippesaison begonnen. Um sich einen Überblick über den Verlauf und die Art der Erkrankungen zu verschaffen, werden landesweit 1351 Haus- und Kinderärzte Atemproben von Patienten zur virologischen Prüfung einsenden. Bereits in der ersten Oktoberwoche suchten 5.500 Personen mit Grippesymptomen die Praxen auf, die meisten gehörten zur Altersgruppe von 15 bis 34 Jahren.

Der Höhepunkt der Grippewelle ist freilich erst im Winter zu erwarten. Ärzte empfehlen entsprechende Schutzimpfungen für Kinder, alte und kranke Menschen, da ihr Immunsystem am anfälligsten ist. Da das Grippevirus permanent mutiert, gibt es freilich keinen 100%igen Schutz. Als vorbeugende Maßnahme sollte man aber viele Vitamine zu sich nehmen, sich regelmäßig an der frischen Luft bewegen und auch in den Wintermonaten auf Sport nicht völlig verzichten. In diesem Sinne wünschen wir einen beschwerdefreien Herbst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here