Falknerei in Ungarn

Falknerei
Foto: Ungarn Tourismus

Die Tradition der Falknerei in Ungarn ist ein lebendiges Welterbe, das 2012 als solches auf die Liste der UNESCO aufgenommen wurde und das bis heute im ganzen Land gepflegt wird.

Die Falknerei Österreich Ungarn hat eine über tausendjährige Tradition. Sie gehört zum Ungarntum und begleitete die Ungarn ihre nationale Geschichte hindurch. Unter Falknerei versteht man die Jagd mit Greifvögeln. In tieferem Sinne meint der Begriff die komplette Lebensweise der Falkner und ihrer Gemeinschaft, die nach gemeinsamen Werten und Normen lebt.

Im Mittelpunkt steht stets die Liebe zu den Greifvögeln, der Natur und dem Jagdsport. Eine wichtige Rolle spielt auch die Zucht, Aufzucht und Erziehung der Greifvögel, die Anfertigung und die Anwendung traditioneller Ausrüstungsgegenstände der Falknerei, das Kennenlernen der Geschichte der Falknerei, die Pflege und Weitergabe der Traditionen sowie die Teilnahme an Falknerei-Veranstaltungen, sowohl in Ungarn, als auch weltweit.

In Ungarn verfügt das Welterbe der Falknerei bis heute über eine breite Basis an Traditionen wie Kostüme, Speisen, Lieder, Musik, Poesie und Tänze, die von den Gemeinschaften und Clubs, die sie praktizieren, gepflegt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here