Der Nikolaus hilft ab heute dem Weihnachtsmann im Nikolausdorf Nagykarácsony

Nikolaus in Aktion - Foto: Flying Media Hungary

Aus „Nikolaus-Kreisen” wurde Ungarn-TV zugetragen, dass der Nikolaus trotz seines beachtlichen Alters auch nach dem 6. Dezember seine Arbeit nicht eingestellt hat. Vielmehr wird er seinen Kollegen Weihnachtsmann in den kommenden Tagen und Wochen tatkräftig unterstützen, um möglichst vielen Kindern Freude zu bereiten.

Wer mit dem Nikolaus persönlich sprechen möchte, kann dies im „Nikolausdorf“ (Mikulásfalva) in der Gemeinde Nagykarácsony (Petőfi Sándor u. 14.) südwestlich von Dunaújváros gern tun. Mit Rücksicht auf sein Alter und die gesetzlichen Arbeitszeitbestimmungen werden Öffnungszeiten täglich von 9 bis 17 Uhr, am Wochenende bis 18 Uhr gewährleistet. Hier können nicht nur die großen und kleinen Vorkommnisse aus dem letzten Jahr in freundschaftlicher Atmosphäre aufgearbeitet, sondern von der „Szeretetposta“ können auch Briefe und Karten an Familie und Freunde geschickt werden – natürlich mit dem offiziellen, sich wöchentlich ändernden Adventsstempeln.

Hier gehen jedes Jahr auch tausende Wunschzettel ein. Hier kann man den Helfershelfern von Weihnachtsmann und Nikolaus auch über die Schultern schauen und noch jede Menge andere spannende Sachen entdecken. So gibt es im Hof ein Spielhaus „Schlittenziehende Rentiere“, wo natürlich auch der Dienstwagen von Nikolaus und Weihnachtsmann zu bewundern ist. Mit diesem Wunderschlitten werden in einer Nacht alle lieben Kinder besucht! Eine kleine Eisenbahn oder eine Bastelstube wartet auch auf die Besucher im Alter zwischen 0 und 99 Jahren.

Weitere Informationen inkl. Eintrittspreise finden Sie hier:

https://www.programturizmus.hu/ajanlat-orszagos-mikulasfesztival-nagykaracsony.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here