Demonstration in Budapest: „Nein zur Chinesischen Mega-Uni!“

Demo in Budapest / Foto: MTI/Balogh Zoltán

In Budapest sind gestern Tausende Bürger auf die Strasse gegangen um gegen den Bau der Chinesischen Mega-Uni in Budapest zu demonstrieren. Die Demo war vorab genehmigt worden, jedoch nur für Teilnehmer mit Schutzausweis. So wurden an zahlreichen Kontrollpunkten der Schutzausweis verlangt. Die Teilnehmer zogen mit grossen Bannern durch die Stadt.

Der Demonstrationszug endete vor dem Parlament auf dem Lajos-Kossuth-Platz, wo zahlreiche Redner (vor allem der Oppositionsparteien) zu Wort kamen.

Einer der Redner, auch der Oberbürgermeister Budapests. Seine Worte waren klar und deutlich: „Unser Kampf gegen die Fudan-Universität ist der erste Schritt, um Ungarn von den Machthabern zurückzuerobern“, so Gergely Karácsony.

Insgesamt lief die Veranstaltung friedlich ab. Interessant übrigens auch, dass die Regierung mittlerweile angekündigt hat, die Entscheidung zum Bau der Uni, nach den Wahlen zu treffen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here