Das Horog Étterem in Szálka – Wild und Fisch in Perfektion!

Wildgerichte / Foto: Flying Media Hungary Kft.

Im Süden Ungarns haben wir uns heute das Horog Étterem (Restaurant) für ein leckeres Abendessen ausgesucht. Das Restaurant liegt am Ortsrand von Szálka und bietet gute Parkmöglichkeiten direkt vor dem Restaurant. Bekannt ist das Horog für die gute Wild-und Fischküche. So bietet die Region natürlich beste Voraussetzungen in Bezug auf Wild und Fisch. Viel Wald und etliche Seen umrahmen das Örtchen Szálka.

Das Horog Restaurant / Foto: Flying Media Hungary Kft.

Die gute ist extrem gut aufgesetzt mit zahlreichen Leckereien und guten Kombinationen der ungarischen Küche, schwäbischer Traditionen und einem Hauch Haute Cuisine. Dies liegt wohl daran, daß Chefkoch Norbert Sipós nach seiner Ausbildung in Ungarn auch französische Luft geschnuppert hat und in renommierten Restaurants in Frankreich gearbeitet hat bevor er zurück nach Ungarn gekommen ist. Im Horog Restaurant hat er nun seinen festen Platz und bringt hervorragende Speisen auf die Teller.

Ein Auszug aus der Speisekarte / Foto: Flying Media Hungary Kft.

Uns ist die Re(h)gionalität und Frische besonders aufgefallen und dies punktet natürlich. geschmacklich ist es ebenfalls hoch anzusiedeln in der Qualitätsliga und wenn man dann noch den Preis im Vergleich dazu sieht, kann man hier nur eine glatte „1“ vergeben in allen Bereichen.

Mal ganz innovativ ist zum Beispiel auch der Wild-Burger auf der Karte mit leckeren Beilagen. Wildschwein und Hirsch suchen seinesgleichen mit leckeren Saucen (hier sollte man evtl. direkt nach einer extra Portion fragen…) Karpfen vom Rost oder Wildschwein mit Wirsinggemüse, und vieles mehr.

Nettes und kompetentes Personal rundet das Restaurantkonzept ab. Übrigens auch die Terasse und der Innenraum ist gemütlich und schön ausgebaut, bzw. eingereichtet.

Wildgericht mit Pilzgruss / Foto: Flying Media Hungary Kft.
Auch die süßen Desserts kommen nicht zu kurz / Foto: Flying Media Hungary Kft.

Mehr Infos: horogetterem.hu

So kommt ihr zum Restaurant:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here