Budapester Metro fährt ab Dezember am Wochenende eine Stunde länger

Metro Budapest - Foto: Flying Media Hungary

Die Budapester Metrolinien 2 und 4 werden ab Dezember am Freitag- und Samstagabend jeweils eine Stunde länger und damit bis 0.30 Uhr verkehren. Wie die Verkehrsbetriebe der ungarischen Hauptstadt in einer Pressemitteilung informierten, bleiben daneben die bisherigen Fahrpläne für die Nachtbusse und die Straßenbahnlinie 6 unverändert bestehen. Die U-Bahnen starten alle 10 Minuten an den jeweiligen Endhaltestellen.

Als Grund für die Veränderung wird die hohe Auslastung an Freitag- und Samstagabenden genannt. Insbesondere in der Innenstadt ist dann immer noch viel los, die Verkehrsbetriebe möchte sich an diese veränderten Lebensverhältnisse anpassen. Insofern ist die neue Regelung nur ein erster Schritt im Hinblick auf eventuell noch folgende.

In anderen europäischen Städten – Berlin, Stockholm, Wien, Barcelona und London – fahren die U-Bahnen am Wochenende rund um die Uhr. Nicht nur Partygänger wissen das zu schätzen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here