Nachdem in Ungarn Wochenlang eine Hitzewelle für volle Strände, aber bei einigen auch Unwohlsein verursachte, kam in Mitte Juli eine leichte Abkühlung mit Regen und Gewittern. Diese brachten ihre eigenen Probleme mit sich, wie Eisregen in Sopron, dass vor allem die Weingute gefährdet hat. Trotzdem kann man sagen, dass diese Bilder aus Salgótarjánin Nordungarn vom Wolkenbedeckten Himmel und Blitzen auch was schönes in sich haben. Es sieht so aus, dass in den nächsten Tagen der Regen viele ungarische Regionen wieder besuchen wird.

Bild: MTI/Komka Péter

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here