Seit Anfang Oktober letzten Jahres ist der Ferienort Balatonlelle nun um eine Attraktion reicher. Keine Frage: Die Becsali Csárda war in vergangener Zeit immer eine gute Adresse in Balatonlelle. Doch alles findet eines Tages nun einmal ein Ende und überhaupt: Selbst ein traditionelles Restaurant, wie die Becsali Csárda war, muss sich manchmal neu erfinden, um den hart umkämpften Wettbewerb hier am Balaton konkurrenzfähig zu sein.

Neu renovierte Innenräume / Foto: Flying Media Hungary

Der Name ist geblieben, aber das Interieur ist vollkommen überarbeitet worden. Natürlich hat man in der Becsali Csarda den Charme einer Csarda im Stil und Tradition bewahrt -aber eben auf eine moderne Art und Weise neu interpretiert.

Die Geschichte der Becsali Csárda reicht bis ins Jahr 1865 zurück und gehörte zu dieser Zeit den königlichen ungarischen Streitkräften. Im Jahre 2013 schien es endlich seine Türen geschlossen zu haben. Nach fünf Jahren des Sterbens und einen Eigentümerwechsel, wurde das Gebäude modernisiert und aufwendig renoviert und somit konnte die Csárda im Oktober 2019 zur Freute vieler wieder geöffnet werden.

Schon beim Betreten der Csarda fällt einen die etwas rustikale und moderne ungarische Einrichtung ins Auge. Nicht nur bei schönem Wetter ist der Balaton ein tolles Ausflugsziel. Doch wo soll man essen gehen, wenn man sich gerade am „Ungarischen Meer“ aufhält. In den letzten Jahren hat sich das gastronomische Angebot enorm verbreitet. Ein Lokal, das überzeugen konnte ist die Becsali Csárda in Balatonlelle.

Großzügiger Außenbereich / Foto: Flying Media Hungary

Die beschauliche Ortschaft Balatonlelle liegt am Südufer des Balatons. Was das 5.000 Einwohner-Städtchen über die Region hinaus zu Bekanntheit verholfen hat, ist das große Angebot für Familien an Ferienunterkünfte in der Saison. Die Becsali Csárda liegt im Zentrum von Balatonlelle, direkt an der Hauptstraße Nr. 7. Traditionell ungarische Kost So verspricht die Csárda, Gastlichkeit und gute ungarische Küche, genau das ist das kulinarische Konzept und das Team fokussiert sich auf heimatliche, frische Küche und ausgewählte Produkte aus der Region.

Die Speisekarte der Becsali Csárda bietet einen guten Mix aus der traditionellen ungarischen Küche. Alle Gerichte sind mit großer Sorgfalt angerichtet und schnell beim Gast, dafür sorgt das aufmerksame Personal und somit bietet dieses Lokal alles ​was man braucht, um sich wohlzufühlen. Somit auch ein ausgezeichneter Ort für geschlossene Veranstaltungen. Egal ob als Ausflug von Budapest zum Balaton, als Station auf den Weg in den Urlaub, oder einfach als Rast nahe der Autobahn zwischen Siofok und Fonyod, die Becsali Csárda bietet viel Platz für hungrige Gäste drinnen und draußen und serviert ein umfangreiches Programm ungarischer Gerichte.

Die Einrichtung ist neu und sehr gepflegt. Rund 100 Gäste finden im klimatisierten Innenbereich Platz. Die über 150 Jahre alten Holzbalken, der Kachelofen dominieren die Gestaltung. Von Donnerstag bis Samstag werden die Gäste mit Live-Musik ab 18.00 Uhr unterhalten. Im Außenbereich gibt es noch mehr Sitzplätze, einen gepflegten Biergarten der in den Sommermonaten zum verweilen einlädt. Geplant sind im Sommer auch einige Musikveranstaltungen wie zum Beispiel einen Schwabenball. Also ein Ort, an dem Gäste immer willkommen sind und sich wohl fühlen, sich eine Auszeit, oder sich eine kleine Ruhepause vom Alltag am Balaton nehmen.

Durchschnittliche Preise Suppen und Vorspeisen ……………… 750 – 2.190 Ft. Empfehlung vom Haus ……………….2.700 – 3.990 Ft. Desserts ……………………………… 990 – 1.800 Ft.

Becsali Csárda 8638 Balatonlelle Rákóczi út 56 E-Mail: info@becsalicsarda.hu

http://www.becsalicsarda.hu/

Tel. +36 30 395 0116 Öffnungszeiten: Mo.- Do. von 11.30 Uhr- 21.00 Uhr Fr. – Sa. von 11.30 Uhr -22.00 Uhr So. von 11.30 Uhr – 20.00 Uhr

Ein Beitrag von Peter Wolf

1 Kommentar

  1. Guten Abend, ich kann dem Artikel nur zustimmen, waren mit meiner Frau Ende Juni auch in Balatonlelle im Urlaub und 2x in dieser Csarda essen. Es gab hier Paprikahuhn mit Nockeln oder gefüllte Paprika, was leider nicht mehr so oft in der ungarischen Gastronomie zu finden ist. Es war wirklich lecker und wir haben uns dort sehr wohl gefühlt.
    Wir kommen nächstes Jahr bestimmt wieder hierher !

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here