Ausgangssperre: Polizei geht gegen 273 Personen wegen Verstoßes vor

Foto: Flying Media Hungary

Die Polizei ging am Mittwochabend und Donnerstag Morgengrauen gegen 273 Personen vor, weil sie gegen die Ausgangssperre verstoßen hatten, teilte der stellvertretende Leiter des opertiven Stabes der Coronavirus-Epidemie am Donnerstag in einer Online-Pressekonferenz mit.

Oberstleutnant Róbert Kiss erklärte, dass die Polizei auf der Grundlage der im Regierungsdekret vorgesehenen Genehmigung für die zweite Phase der Schutzmaßnahmen in Notfällen mit ihren Maßnahmen begonnen habe. Der stellvertretende Leiter des operativen Stabes dankte der gesetzestreuen Haltung der Mehrheit der Bevölkerung, die zur erfolgreichen Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie beiträgt. Wie er sagte, waren letzte Nacht und im heutigen Morgengrauen nur wenige auf den Straßen, und die meisten Inspizierten hatten das Arbeitgeberzertifikat, das sie benötigen, um hinauszugehen.

Die Polizei ergriff in 273 Fällen Maßnahmen wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre: 80 Personen wurden verwarnt, 123 wurden vor Ort mit Geldstrafen belegt und gegen 70 Personen wurden Anzeigen erstellt, erklärte er.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here