Beim kultur-gastronomischen Festival Nyíregyháza kann am Sonntag (10.09.) gekostet werden, wie Ungarn schmeckt(e). Im Sóstói-Museum werden mehrere Kochteams darum wetteifern, traditionelle lokale und nationale Gerichte auf die Teller zu zaubern. Dabei wird nach eher einfachen Rezepten vorgegangen, so wie bei den Vorfahren, die im Mittelalter trotz nur einfacher Grundstoffe durchaus kreativ bei der Essenszubereitung waren.

Das Festival kennt dabei keine Grenzen. So werden ungarische Gäste aus dem gesamten Karpartenbecken erwartet, aber auch regionale Minderheiten werden ihre traditionellen Kochkünste zum besten geben. Für die hoffentlich zahlreichen Besucher also eine gute Möglichkeit, einen recht umfassenden Streifzug nicht nur durch die traditionelle ungarische Küche zu wagen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch kulturelle Vorstellungen. Am Ende wird noch die Siegermannschaft gekürt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here