6+1 wunderschöne Radwege in Ungarn

Husaren reiten bei der 1. Etappe der Giro d'Italia am 6 Mai mit / © Karancsi Rudolf / NSÜ HUNGARY

Radfahren ist sowohl für Profis als auch für Jedermann eine Sportart, die auf die Bedürfnisse des Radfahrers zugeschnitten werden können. Zum Beispiel können Streckenauswahl, Dauer der Tour, Rastplätze und Sightseeing-Highlights individuell arrangiert werden. Die Fahrt führt in jedem Fall durch atemberaubende Landschaften in Ungarn. 

  1. In Őrség ist die beliebteste Route die 34 Kilometer lange Őrség 6, die zu den Volksdenkmälern und dem Büffelreservat von Szalafő sowie zum herrlichen Hársas-See in der Nähe von Szentgotthárd führt.  
  2. Der 38 Kilometer lange Radweg, der durch die wunderbare Natur von Szigetköz führt, beginnt in Dunakiliti und führt zurück zum Ausgangspunkt. Auf dem Weg liegen Sehenswürdigkeiten wie die von König Stephan gegründete Burg Mosonmagyaróvár und die Kapelle der Heiligen Jungfrau Maria in Máriakálnok, ein Wallfahrtsort.
  3. Der 40 Kilometer lange Radweg, der an den Mauern der Erlauer Burg beginnt und wieder zurückführt, geht durch die historischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten der Umgebung von Eger und ist relativ leicht zu bewältigen. In Egerszalók können Sie das zudem das Thermalbad besuchen.
  4. Der Börzsöny-Radweg liegt relativ nah an Budapest, einschließlich der zeitlosen Häuser von Kóspallag und der Basilika Unserer Lieben Frau von Ungarn in Márianosztra. Verbringen Sie etwas Zeit damit, die Restaurants und Konditoreien in der Umgebung zu entdecken!
  5. Die 30 Kilometer lange Tour rund um den Velence-See ist für alle geeignet. Sie ist nicht ohne Grund ein beliebtes Ziel bei Radfahrern: Die Strecke ist überwiegend flach und in wenigen Stunden leicht zu bewältigen. Während Sie radeln, können Sie die Schönheit der reichen Flora und Fauna des Sees genießen, so dass es sich lohnt, hier einen ganzen Tag zu verbringen. 
  6. Nur einen Katzensprung von Hortobágy und Debrecen entfernt, fasziniert eine Rundfahrt am Theiß-See und seiner Umgebung, auch „Wildwasserland“ genannt, alle Radfahrer mit atemberaubenden Aussichten. Das ganzjährig geöffnete Theißsee-Ökozentrum in Poroszló mit seinem Millionen Liter fassenden Aquariensystem lädt zum Verweilen ein.  

+1 Die 204 Kilometer lange Balaton-Radroute ist ein Netz von Radwegen, das es aktiven Urlaubern ermöglicht, auf vielen verschiedenen Wegen den See mit dem Fahrrad zu umrunden. Weitere Informationen unter: https://www.balatonbike365.hu/en  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here