Wizzair wächst weiter: Leipzig neu im Streckennetz

Wizz Air, eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften in Europa, expandiert weiter in Deutschland und nimmt nun Leipzig neu in ihr Streckennetz auf. Ab 5. Juli geht es zwei Mal wöchentlich vom Freistaat Sachsen nach Kiew in der Ukraine.

Der Flughafen Leipzig-Halle ist nun der 13. Airport, den die ungarische Airline Wizz Air in Deutschland ansteuert. Weltweit sind es mit dem Neuzugang 146. Ab 5. Juli geht es stets am Montag und am Freitag von der Sachsen-Metropole Leipzig unter der neuen Flugnummer W6 6121 in die ukrainische Hauptstadt Kiew. „Leipzigs Lage im Herzen Europas und am Schnittpunkt europäischer Verkehrsachsen sowie das Einzugsgebiet machen das neue deutsche Flugziel interessant“, betont Andras Rado, Unternehmenssprecher von Wizz Air. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit deutschen Flughäfen wolle man fortsetzen und das Streckennetz weiter ausbauen. In diesem Jahr bietet die Airline ab 13 deutschen Flughäfen weiter über 100 Strecken. Seit dem Start im Jahr 2004, als man erstmals Dortmund mit dem polnischen Kattowitz verband, habe Wizz Air mehr als 24 Millionen Passagiere von und nach Deutschland geflogen. In diesem Jahr stünden bei der Airline 5,7 Millionen Sitze für den deutschen Markt zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here