Ab 5. Oktober kann der Károlyi Palast nach drei Jahren Renovierung wieder besucht werden. Der Palast befindet sich im ostungarischen Füzérradvány, im Tal des Zemplén-Bergs, mit kaum 300 Einwohnern. Trotzdem ist hier viel los, denn der Károlyi-Palast war immer schon ein beliebtes Ausflugsziel.

Das Anwesen wurde von König Leopold der Familie Károlyi geschenkt, die dort viele Jahre lebten und die Umgebung entwickelten. 
Das Schloss war Jahrelang ein Luxushotel für die oberen Zehntausend, daher wollte man bei der Renovierung dieses wichtige Zeitalter, den Alltag des ehemaligen Schlosshotels behalten. Aber das war nicht nur in der Vergangenheit, heute kann man auch im Schloss übernachten und die Atmosphäre genießen. Im Empfangsbereich kann man mit interaktiven VR-Spielen die Geschichte des Hauses und der Familie Károlyi kennenlernen. 

Bild: MTI/Vajda János
Bild: Schloss Károlyi

Das Schloss hat auch einen Aussichtsturm, wo man das ganze Anwesen, umgeben von einem wunderschönen Park betrachten kann. Auch der Garten und der Zierhof, die auf der Grundlage historischer Quellen erneuert wurden bieten viele interessante Blickwinkel.

Das Schloss öffnet wieder am 5. Oktober und ist jede Woche von Dienstag bis Sonntag geöffnet.

Weitere Infos auf der Webseite.

Bild: Schloss Károlyi

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here