Orbán im Vatikan: Einladung des Papstes nach Ungarn

Orbán trifft Papst Franziskus / Foto: MTI, Vatikani News

Viktor Orbán hatte heute um 11 Uhr eine persönliche Audienz bei Papst Franziskus im Vatikan. Es war sein erster AussenBesuch nach seiner Wiederwahl. Man sprach natürlich über den Ukraine Krieg und der Haltung Ungarns. Viktor Orbán hob hervor, daß Ungarn die bisher größte humanitäre Hilfsaktion durchführe. Über 640.000 Kriegsflüchtlinge, denen in Ungarn geholfen wird. Beide waren sich einig, daß der Krieg so schnell wie möglich beigelegt werden muss und zwar nicht durch Waffen.

By the way hat Orbán dann noch eine Einladung ausgesprochen. Demnach soll er den Papst Franziskus zu einem erneuten Besuch nach Ungarn eingeladen haben. Der Papst hat dies positiv beantwortet und sich für die Einladung bedankt. Somit wird es wohl zu einem erneuten Besuch des Kirchenoberhauptes in Ungarn kommen.

Zu guter letzt hat man Geschenke ausgetauscht. Orbán überreichte ein englisch-latenisches Gebetsbuch aus dem Jahr 1750 sowie ein Band über den ungarischen Musiker Bártok.Der Papst überreichte Orbán eine Bronzetafel des heiligen St.Martin.Nach einem gemeinsamen Foto mit der Frau Orbáns, dem ungarischen Botschafter, dem stellvertretendem Ministerpräsidenten, Viktor Orbáns und dem Papst, verabschiedete man sich auch schon wieder.

Geschenkeaustausch / Foto: MTI, Vatikani News

Danach traf sich Orbán mit zahlreichen Politikern in Rom. Unter anderem traf er auch Salvini um über die weiteren Beziehungen zwischen Ungarn und Italien zu sprechen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here