Huawei richtet Forschungs- und Entwicklungszentrum in Budapest ein

Bild: MTI/Mónus Márton

Huawei wird in Budapest ein Forschungs- und Entwicklungszentrum einrichten, sagte Außenminister Péter Szijjártó am Dienstag. Die Investition, die Arbeitsplätze für mindestens 100 ungarische Ingenieure schaffen wird, ist die dritte von Huawei in Ungarn. Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum wird sich auf Technologien für künstliche Intelligenz, Streaming, Bildverarbeitung und Signalisierung sowie auf extrem große Verteilungssysteme konzentrieren. Der ungarische Geschäftsführer von Huawei Technologies, Cai Lingyu, sagte, das Unternehmen habe seit 2005 1,5 Milliarden USD in Ungarn investiert und beschäftige derzeit fast 2.400 Mitarbeiter.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here