Ende Oktober sich schön im Wohnzimmer gemütlich machen mit dicken, flauschigen Socken, einem heißen Kakao zwischen Kürbis und Kastanien Deko und einfach die Bäume vom Fenster beobachten wie die bunten Blätter langsam herunterfallen während man schon das typische Halloween-Horrorfilm Maraton mit den Freunden plant. Klingt sehr schön oder?

Aber der Herbst ist auch für Programme in der Natur geeignet. Schließlich kann man auch im Winter drinnen kuscheln, stimmts?

Der Herbst in Ungarn ist nicht zu kalt, nicht zu warm und vor allem: Wunderschön! Deshalb sollte man am Wochenende ein wenig spazieren, wandern gehen. Perfekt dafür ist der Bakony. Nördlich vom Plattensee kann es in ein bis zwei Stunden Fahrt von Budapest, den Plattensee und Győr erreicht werden. Die  große Wald- und Hügellandschaft hat unzählige Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte, Flüsse, Seen, Höhlen und Bodenschätze. Dadurch ist es ein sehr begehrter Ausflugsplatz. Vor allem an Feiertagen kommen Familien, Freunde, kleine und große Gruppen zum Bakony.

Wir haben einen Ausflug gemacht und waren beim Hubertlak See in Ugod, in der nähe von Zirc und Bakonybél. Man kann den See durch einen kurzen, leichten Spazierweg im Wald erreichen. Ideal für die, die nicht so gerne Wandern, aber trotzdem die Natur genießen möchten. Der See trägt übrigens den Namen ‚Ungarischer Mörder-See‚, denn er sieht dem Originalem Mörder-See in Rumänien sehr ähnlich. (Wir berichteten bereits)

Der Hubertlak See im Bakony / Foto: Nicholas Rogerson
Bakony im Herbst / Foto: Nicholas Rogerson

Aber auch der Weg zum See lohnt sich, denn egal von welcher Richtung man startet, es gibt üppige Waldflächen. Danach kann man auch einen kleinen Abstecher nach Pannonhalma machen. Hier gibt es den neuen Aussichtspunkt den man sich nicht entgehen lassen sollte. Pannonhalma ist in rund 30 Minuten erreichbar von Bakonybel.

„Lombkorona Tanösvény“ Aussichtspunkt in Pannonhalma / Foto: Nicholas Rogerson

Also: Taschen packen, einige Sandwiches, Wasser und eine Kamera mitnehmen, und noch im herbstlichen Wetter eine kleine Tour im Bakony erleben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here