Fánk – Der Ungarische Krapfen

Faschingszeit – Krapfenzeit…Auch in Ungarn gibt es die kulinarische Tradition. Hier heisst die Leckerei Fánk…

In der Karnevalszeit sind auch in Ungarn die leckeren Krapfen bzw. Fánk auf dem Speiseplan…Für einen guten Schwung Krapfen / Fánk sollten wir folgendes zur Hand haben:
50 dkg (500g) Mehl

1 Teelöffel Salz

2,5 dkg (25g) Hefe

3 dl Milch

4 Esslöffel Zucker

1 Packg. Vanillezucker

1 Eigelb

7 dkg Maragarine

2 Esslöffel Puderzucker

5 dl Sonnenblumenöl

Der Teig wurde geformt / Foto: Ungarn-TV

Die Hefe in die lauwarme Milch mit 1 EL Zucker einrühren. Salz dazu und der restliche Zucker, Vanillezucker, zimmerwarme Margarine und Eigelb und Mehl zugeben und Durchkneten. An einem warmen Ort ca 1 Stunde aufgehen lassen, bis sich die Menge verdoppelt hat.Auf einer bemehlten Fläche ausrollen, ca. 1,5 cm dick. Einzelne Stücke ausstechen und zu einer Kugel formen, in der Mitte mit dem Daumen ein Loch einstechen, damit der Teig nicht bricht.Das Öl in einem Topf erhitzen (mittlere Hitze) unter ständigem Wenden die Krapfen eingeben bis sie karamellbraun sind. Auf einem Tuch abtropfen und mit Puderzucker bestäuben.

Der Ungarische Chefkoch Zoltan wünscht guten Appetit!

Bei rund 130 Grad in Öl gebacken…/ Foto: Ungarn-TV
Die leckeren Krapfen / Fánk – Foto: Ungarn-TV

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here