Drei neue Radwege im Komitat Zala geplant

Archivbild: Radwege

Zwischen Zalaszentgrót und Sármellék bzw. Kisrécse és Zalasárszeg werden auf insgesamt 14 km neue Radwege gebaut, bestätigte die Komitatsverwaltung in einer Pressemitteilung. Damit sollen touristische Ausflugsziele in der Region miteinander verbunden und auch leichter erreichbar sein, was auch der lokalen Wirtschaft zugute kommen soll. Der Gesamtwert der Investitionen liegt bei 390 Millionen Forint.
Das nur 1700 Meter lange Stück zwischen Kisrécse und Zalasárszeg ist mit fast 130 Millionen Forint relativ teuer, was daran liegt, dass mehrere kleine Fließgewässer und Gräben überwunden werden müssen. Mit einer Breite von 2,4 Metern wird der Fahrradweg breit genug sein, um auch bei Gegenverkehr noch ein angenehmes Fahrgefühl zu vermitteln.
Zwischen Zalaszentgróton und Sármelléken bestehen teilweise schon Radwege. Diese brauchen – je nach Zustand – nur miteinander verbunden zu werden oder bekommen eine neue Oberfläche bzw. werden verbreitert. Von der Zalaszentgróter Innenstadt bis zum Thermalbad werden teilweise bestehende verkehrsarme Straßen entsprechend neu beschildert und dienen dann künftig als Radweg. Auch der Bau von Fahrradrastplätzen ist geplant.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here