Drama an der Donau: In Budapest zwei Kinder von Strömung mitgerissen!

Archivbild: Technisches Gerät der Feuerwehr im Einsatz...Foto: Flying Media Hungary

Am 26.Juni am Nachmittag um ca. 14:30 Uhr sind zwei kleine ausländische Kinder in Budapest in der Donau verschwunden. Sie sind in laut Berichten zum Spielen an den  Donaurand im XXII. Bezirk in Budapest gegangen. Hier ist die Donau sehr gefährlich und unberechenbar da das Wasser hier sehr schnell sehr tief wird.

Beide Kinder sollen nicht schwimmen können.  Im Sommer kommen hier sehr viele Menschen hin. Aufgrund der Gefährlichkeit meiden die Menschen hier jedoch die Donau und schwimmen nicht. Wie es dazu kommen konnte, daß die Kinder unbeaufsichtigt in die Donau gekommen sind wird derzeit von der Polizei ermittelt.

Den 10 jährigen Jungen hat man mittlerweile  gefunden und gerettet – Das kleine Mädchen wird noch mit zahlreichen Hilfskräften gesucht. Zahlreiche Einsatzkräfte des Katastropheschutz, Feuerwehr, Mehrere Helikopter,Polizei und spezielle Taucher sind eingesetzt.

Der Junge wurde mittlerweile ins Krankenhaus gebracht, ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Derweilen schwindet die Hoffnung, daß das Mädchen noch aufgefunden wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here