Das beliebte Reiseziel Balaton: Urlaub am Plattensee in Ungarn

Iphone-juni2012-1 523
Balaton / Foto: Flying Media

Balaton ist der ungarische Name für den Plattensee – einer der größten Seen Europas. Mit mediterranem bzw. gemäßigt kontinentalem Klima und einer Mischung aus idyllischer Natur und reichlich Freizeitaktivitäten sowie Unterkunftsmöglichkeiten lockt der Steppensee in Ungarn jährlich fast eine Million Urlauber an. Einmal abgesehen von Budapest, der ungarischen Hauptstadt, ist der Plattensee das bedeutendste Tourismuszentrum des mitteleuropäischen Staats.

Hintergrundwissen zum Reiseziel Balaton

Geologen gehen davon aus, dass der Plattensee vor circa 15.000 Jahren aufgrund von Erosionen entstand. Winde sorgten im Holozän für die Ausbildung eines Beckens inmitten einer hügeligen und von Bergen geprägten Landschaft. Dieses füllte sich nach und nach mit kleineren Seen, die schließlich zusammenflossen und im Laufe von rund fünf Jahrtausenden immer weiter in den Nordosten vordrangen. Geprägt wurde der Balaton in seiner Entwicklung auch durch Vulkanismus, den Fluss Zala und einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von etwa einer Milliarde Kubikmeter pro Jahr. Weit mehr als ein Dutzend periodische sowie 30 ständige Wasserläufe speisen den Plattensee mit Wasser. Schon die Römer waren von ihm fasziniert, wobei er sich erst in der Moderne durch seine Thermalquellen, eine Vielzahl an Heilbädern und Badestränden sowie die umliegende Natur wie das Somogyer Hügelland einen Namen gemacht hat.

Highlights des Plattensees in Ungarn

Der Balaton ist für seine Flora und Fauna bekannt und deshalb für Naturliebhaber besonders empfehlenswert. Schilf wächst in breiten Gürteln rund um das Seeufer, während steile Berghänge seit Jahrhunderten für den Weinbau genutzt werden. Am Nordufer trifft man exotische Gewächse wie Granatapfel, Feige und Mandelbaum an. Es kommen im Umland des Sees mit seinen rund 600 km2 Fläche über 250 Vogelarten vor, von denen beinahe 30 als streng geschützt gelten. Mit 800 Arten von Schmetterlingen und dem Büffelreservat am Kleinen Plattensee (Kis-Balaton) sowie einer Sumpflandschaft voller Artenvielfalt und dem Nationalpark Balaton-Oberland ist für Abwechslung gesorgt. Auch Aktivtouristen kommen auf ihre Kosten, da zahlreiche Wassersportarten – Surfen, Segeln, Angeln, Schwimmen –­ praktiziert werden können und sich darüber hinaus das Wandern, Klettern und Radfahren anbietet. Schifffahrten auf dem Plattensee sowie reger Reittourismus sind ebenso gute Reisegründe wie jährliche Veranstaltungen. Das Balaton-Festival (Mai) und das Winzerfest (September) sind genauso beliebt wie Angebote für den Wellnessurlaub, Kuren und Familienurlaub. Ferienorte wie Zamardi mit seinen Monumenten, Heviz mit seinem Thermalsee und Tapolca mit den Kavernen lassen sich beim Urlaub im Herzen von Ungarn erkunden. Das Barockschloss in Keszthely, der Wasserturm in Siofok, eine Führung durch die Porzellanfabrik in Herend und das Benediktinische Kloster samt Museum in Tihany gelten als einige der touristischen Highlights am Balaton.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here