Auf die Räder, fertig, LOS: Tour de Hongrie startet am Tag der Verkehrskultur in Csákvár

Bild: Tour de Hongrie/Facebook

Am Mittwoch, dem 11. Mai, startet das größte Radrennen des Landes, die Tour de Hongrie, am Tag der Verkehrskultur. Bis Sonntag, den 15. Mai, führt das Rennen über 905 Kilometer auf überwiegend nationalen Straßen von Csákvár bis nach Kékestető. Entlang der Rennstrecke kann es an mehreren Stellen zu vorübergehenden Verkehrsbeschränkungen kommen. Es ist daher ratsam, sich vor der Fahrt mit dem Magyar Közút Zrt. (Straßendienst) über die Verkehrssituation auf den betroffenen Abschnitten zu informieren.

Nach dem Giro d’Italia können Radsportfreunde erneut die Daumen drücken. Die Tour de Hongrie beginnt am 11. Mai zwischen Csákvár und Székesfehérvár, wird dann am 12. Mai zwischen Karcag und Hajdúszoboszló, am 13. Mai zwischen Sárospatak und Nyíregyháza, am 14. Mai in Kazincbarcika fortgesetzt und endet am 15. Mai in Kékestető, ausgehend von Miskolc. Informationen über den genauen Streckenverlauf, die geplanten Zeiten und Straßensperrungen in den betroffenen Orten findet man HIER.

Während des Rennens wird es auf den betroffenen Streckenabschnitten unter Polizeikontrolle zu vorübergehenden Vollsperrungen und Verkehrsbeschränkungen kommen. Eine längere Sperrung von einigen Stunden wird am ersten Tag des Rennens auf der Strecke Bicske-Herceghalom-Biatorbágy-Etyek-Alcsútdoboz-Felcsút erwartet, wo die Teilnehmer drei Runden absolvieren werden.

Die Magyar Közút Nonprofit Zrt. bittet alle Verkehrsteilnehmer, sich vor der Abfahrt über die aktuelle Verkehrssituation auf den Etappen der Tour de Hongrie zu informieren, indem sie sich an den Straßeninformationsdienst des Unternehmens (Tel.: +36-1-336-2400) wenden oder die Website www.utinform.hu besuchen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here