Unwetter zwingt Storch zur Notlandung!

0
Storch beim Startvorgang - Foto: Sven Klawunder / Flying Media Hungary

Sven Klawunder (sk): Ein Unwetter hat diesen Storch zur Notlandung gezwungen. Nach dem Starkregen war erstmal Gefiederpflege und Trocknung angesagt bevor es weiterging ins heimische Nest.

Störche  sind von April bis August ein typisches Bild in den ungarischen Dörfern und die Population des gesamten Storchbestandes beträgt allein für Ungarn 40%.

Hier der Storch (Góiya)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here