Restaurant-Tip: Restaurant Nelson in Hajduszoboszlo

0

Ein kulinarischer Erlebnisbericht von Sven Klawunder: Von Außen trumpft das Restaurant, Hotel Nelson bereits auf. In der Ortsmitte des Kurortes Hajduszoboszlo hat das Restaurant einen vornehmen Platz. Gute Parkmöglichkeiten hinter dem Haus sind vorhanden.
Ob für den Süßen oder herzhaften Gaumen… Hier ist für jeden etwas dabei!
Bei unserem ersten Besuch versuchten wir uns an den zahlreichen Torten des Hauses… Alles frisch und mit Herz gebacken. Dies schmeckt man auch. Mit zahlreiche Kaffeespezialitäten kann man die Torte in tollem Ambiente genießen.
Für die herzhaften Gaumenfreuden geht man am besten einen Raum weiter. Hier wird man von Lord Nelson auf seinem Schiff Begrüßt. Der Gast kommt sich vor wie zeitversetzt auf einem der großen Segelschiffe in damaliger Zeit. Rustikal und urgemütlich eingerichtet hat man, bevor die Karte durchstudiert wird, genug zu sehen.
Die Speisekarte ist jedoch ebenso vielfältig wie die Einrichtung. Ob in Deutsch, Englisch oder italienisch… Die Übersetzungen sind gut gelungen.

Die Karte bietet typisch ungarische, deftige Gerichte.
Ob es die gebratene Haxe, Putengulasch oder aber die feine Entenbrust ist, alles sehr schmackhaft und mit interessanten Beilagen geschmückt. Natürlich gestattet man mir an dieser Stelle die Bemerkung zur ungarischen Menge… Mehr als genug und in den meisten Fällen kaum zu meistern…
Für den Dessert reichte leider der Platz im eigenen Magen nicht mehr aus, jedoch waren auch hier die Auswahl und Vielfalt absolut zufriedenstellend.

Zwiebelsuppe mit Käse im Brotlaib serviert – Foto: Flying Media

Interessant auch die Darreichung der Suppen des Hauses. Diese wurden im frischgebackenen Brotlaib serviert. Köstlich !!
Das Preis-Leistungsverhältnis: für Suppe, Hauptgang und 2 Getränken lag ich bei knapp über 10 Euro.
Wenn man hier etwas zu bemängeln hätte, so war es, dass man trotzdem man inmitten eines Urlaubsortes war, im Restaurant auch notgedrungen nicht mit EUR zahlen oder wechseln konnte. Mit Karte war es dann möglich. Ein wenig mehr Flexibilität an dieser Stelle wäre das Tüpfelchen auf dem -i gewesen.
Ansonsten: Daumen hoch und ein Muss für jeden Gast in Hajduszoboszlo! Ob zum Kaffee mit Torte oder zum zünftigen Abendessen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here