Eine halbe Million Audi “made in Győr“

Der 500.000 Audi aus Györ - Foto: Audi Hungaria

Die Automobilproduktion von Audi Hungaria erreicht einen Meilenstein: Das 500.000ste Auto, ein Audi TT S, ist heute in Győr vom Band gefahren und macht sich nun auf den Weg nach Großbritannien zu seinem neuen Eigentümer. Das Auto ist in der Exklusivfarbe „Vipergrün“ lackiert und mit einem 2,0 Vierzylinder-Ottomotor ausgestattet. Dieser stammt ebenfalls aus dem Werk von Audi Hungaria.

Die Automobilproduktion hat eine lange Tradition bei Audi Hungaria. „Die Fertigung der ersten Audi TT-Modelle begann vor fast 20 Jahren, 1998, in Győr. 2013 eröffneten wir unser vollwertiges Automobilwerk und haben seitdem 500.000 Autos mit den Vier Ringen in voller Fertigungstiefe produziert“, sagte Arnd-Robert Sponagel, Vorstand Produktion Fahrzeuge von Audi Hungaria. „Außerdem werden wir nächstes Jahr unser Produktportfolio um den Premium-Kompakt-SUV Audi Q3 erweitern. Ihm folgt ein Jahr später der neue Audi Q4 als weiteres, vollständig in Győr gefertigtes Modell. Mit diesem Modell tritt Audi in das Segment der Compact Utility Vehicles (CUV) ein.“

Die 4.000 Mitarbeiter der Automobilproduktion fertigen aktuell die Modelle Audi TT Coupé und Roadster sowie die Audi A3 Limousine und das A3 Cabriolet. Auch ihre sportlichen Geschwister, Audi TT RS Coupé und Roadster sowie die Audi RS 3 Limousine fahren in Győr vom Band.

Die Vorbereitungen auf den Produktionsstart des Audi Q3 laufen bereits auf Hochtouren. Eigens für die neuen Modelle entsteht auf einer Fläche von 80.000 Quadratmetern ein neuer Karosseriebau.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here